Hausboot Sean o'Kelley

Die Kelly Family - wer kennt sie nicht? Mit zahlreichen Hits führten sie viele Jahre die Spitze der Musikcharts an und werden im März 2017 mit einem neuen Album zurückkommen. Auf dem Freigelände des Technik Museum Speyer kann das Hausboot besichtigt werden, in dem die Mitglieder der Kelly Family über viele Jahre gelebt haben. Mit dem immer größer werdenden Erfolg und dem Heranwachsen der Familienmitglieder wurde das Boot zu klein. Durch Zufall wurde John Kelly von der Kelly Family auf das Museum im rheinland-pfälzischen Speyer und seine umfangreiche Marineausstellung aufmerksam und entschloss sich, das Hausboot dem Museum als neues Ausstellungsstück zur Verfügung zu stellen.

Im Jahr 2004 wurde das Boot von seinem Liegeplatz in Belgien auf dem Rhein zunächst nach Köln und dann nach Speyer geschleppt und zum Museumsgelände transportiert. Das 1923 gebaute Boot hat eine Länge von 34 m, es ist 6,30 m breit, hat eine Höhe (inkl. Tiefgang) von 6 m und ein Gewicht von 185 Tonnen. Mittlerweile ist auch der ehemalige Tourbus der Kelly Family, ein Bristol LD Lodekka, im Technik Museum Speyer zu sehen. Dieser Doppeldeckerbus war von 1956 bis 1978 im Linienverkehr von London eingesetzt. Danach ging der Bus in den Besitz der Kelly Family über und wurde bis 1992 von Dan, John und Joey Kelly gefahren.

Das Hausboot ist begehbar!
Die Decks des Hausboots Sean o'Kelley sind für die Museumsbesucher begehbar, über die Bullaugen und Fenster kann ein Blick in das Innere des Bootes geworfen werden.