OLYMPIA-RALLYE´72 MOTORWORLD REVIVAL 2022

Das Revival der Olympia-Rallye’72 stoppt im Technik Museum Speyer
Spektakuläres Finale der längsten Tagesetappe vor dem Museum Wilhelmsbau

Es war das Jahr 1972, als eine der größten Rallye-Veranstaltungen Deutschlands stattfand. Die Olympia-Rallye führte Europas beste Rallye-Sportler zusammen und legte den Grundstein, für die unvergessliche Karriere von Walter Röhrl. Über insgesamt 3.400 km ging es damals von Kiel bis München. Und auch heute, 50 Jahre später, zählt diese Rallye immer noch zu einem Meilenstein der Motorsportgeschichte.

Passend zum 50. Jubiläum findet vom 8. bis 13. August 2022 eine Revival-Veranstaltung der Olympia-Rallye statt. 197 Fahrzeuge (41 Marken und 172 Fahrzeugtypen) starten in Kiel und beenden die Tour, wie beim Vorbild, in München. Die Veranstaltung macht nach jeder der sechs Tagesetappen in einer anderen Stadt Station. Nach der mit 450 Kilometern längsten Tages-Etappe treffen die teilnehmenden Fahrzeuge am 11. August ab 18 Uhr auf dem Gelände des Technik Museum Speyer ein. Dort steht die Prüfung „24 Sekunden von Speyer“ auf dem Programm. Vor dem Museum Wilhelmsbau erfolgt der Start. Von dort aus ist eine Strecke von 150 Metern inklusive einer spektakulären Driftwende in genau 24 Sekunden zu absolvieren. Für jede hundertstel Sekunde Abweichung von dieser Vorgabe erhalten die Teams Strafpunkte. Motorsportfans können bei dem sportlichen Wettbewerb live dabei sein, der Eintritt ist frei. Im Anschluss werden die Teilnehmerfahrzeuge auf dem Gelände ausgestellt. Die Rallye-Oldies sind dabei sicherlich begehrte Fotomotive. Die Teilnehmer rund um Olympia-Rallye-Ikone und Doppel-Weltmeister Walter Röhrl stehen für „Benzingespräche“ und Autogramme gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Ablauf gibt es demnächst hier oder direkt unter www.olympiarallye72.com.